Sponsoren des ASV Dalbke e.V.

Unsere Sponsoren

wuerfel02 

Webtagebuch

Forum

Gästebuch

Kalender

Links

Awards

Impressum

Kontakt

Rückblick auf die Jugendarbeit 2010 Teil 2

Rückblick auf die Jugendarbeit 2010 Teil 1

Jugendangeln am Sennesee vom 27.08. bis 29.08.2010

Ein professioneller Angler macht sich nichts aus Regenwetter. Aber dieses Mal war es nicht nur das Regenwetter, einen Tag vor der Jugendveranstaltung am Sennesee gab es sogar eine Unwetterwarnung für unsere Gegend. Zu dem heftigen Wind, der die Gewitterwolken vor sich her trieb, schüttete es wie aus Eimern! Stellenweise gingen mehr als 60 l/qm runter und viele Keller liefen voll. Etwas weiter von uns, nämlich in Bad Salzuflen wütete sogar ein Tornado und richtete großen Schaden an. So schlimm wurde es bei uns nicht, aber es reichte uns trotzdem.
Da es nicht nach einer Besserung aussah hatten wir schon die Befürchtung das Jugendangeln absagen zu müssen. Doch langsam besserte es sich. Am Freitagmorgen kamen noch einige Liter Wasser vom Himmel, dann riss der Himmel am Nachmittag stellenweise auf und man konnte wenigstens ahnen wo sich die Sonne hinter den Wolken versteckte.
Obwohl der Wetterbericht uns keine große Hoffnung auf eine Besserung übers Wochenende
machte kamen 5 Jugendliche. Dazu waren neben den beiden Vorsitzenden auch der Jugendwart und die Schriftführerin anwesend. 
Kinder sind ja bekanntlich hart im Nehmen und so auch unsere Jugendlichen. Ihnen machte das Sauwetter nicht so viel aus. Sie bauten brav ihre Zelte auf, in denen sie auch das Wochenende trotz der kalten und feuchten Witterung schliefen. Auch die Männer nächtigten in ihren Zelten.

Nur Uschi machte es sich im Vereinshaus bequem. Ihr war die nächtliche Temperatur von 5 Grad nun doch etwas zu kalt.
Den Jugendlichen gingen schon am Freitagnachmittag mehrere Rotaugen an den Haken. Diese verteilten sie großzügig an die Erwachsenen denen es nicht gelang ein paar Köderfische zu fangen.

Jan war mächtig stolz einen 65er Hecht gefangen zu haben. Und Kris schaffte es einen schönen Aal zu landen.

Bei den Erwachsenen lief es nicht so gut. Ab und zu hatten sie zwar  eine Meldung, aber keiner schaffte es einen Fisch bis ans Ufer zu drillen. Entweder waren die Köder schon vorher abgefressen oder aber der Fisch hakte nicht. Erst am Sonntagmorgen gelang es Thomas einen Hecht zu fangen.

Trotzdem war bei allen die Stimmung gut. Dazu trug auch das gesellige Beisammensein bei. Uschi hatte es sich nicht nehmen lassen auch dieses Mal wieder einen bzw. zwei Kuchen zu backen. Zum Apfel- und Pflaumenkuchen gab es sogar Sahne.

Doch das Highlight waren die leckeren Grillgericht die es abends gab. Es roch so gut, dass auch andere Vereinsmitglieder, die ebenfalls an den Sennesee zum Angeln gekommen waren, zur Hütte kamen und einen Happen mitaßen.

Am Samstagnachmittag schien ein paar Stunden lang die Sonne bis der nächste Regenschauer kam. Gott sei Dank blieb es in der Nacht von Samstag auf Sonntag bis auf einige wenige Tropfen trocken.

Nach dem Frühstück gab es nur einen kurzen Regenschauer, doch  danach konnten alle ihre Angelsachen gefahrlos einpacken.

Dann hieß es noch gemeinsam das Vereinshaus zu säubern bevor sich alle auf den Nachhauseweg machten.

 



© 2004-2017 ASV Dalbke e.V. - Webmaster: Achim Kluck

 

wuerfel05

  Anglerinfos

 Fischerprüfung

 Fischarten in NRW

 Tipps + Tricks

 Angelfachbegriffe

 Fischrezepte

Informationen für den Angler

Fischrezepte von Aal bis Zander


 

Page Views
Counter
Besucher
Counter
seit Juni 2004