Sponsoren des ASV Dalbke e.V.

Unsere Sponsoren

wuerfel02 

Webtagebuch

Forum

Gästebuch

Kalender

Links

Awards

Impressum

Kontakt

Hechte für Bockschatzhof


Den Originalartikel gibt es hier....


Unterwegs mit Karre und Sense: (v.l.) Enrico Fiss, Achim Kluck, Artur Manara, Thomas Stahlsmeier, Marc Dams, Sebastian Rupp, Ursula Kluck vom ASV-Dalbke bei „ihrem“ neuen Teich am Bockschatzhof. FOTO: LUCAS BRAUN


Hechte für Bockschatzhof
Dalbker Angelverein pachtet für zwölf Jahre Teich in Brackweder Naherholungsgebiet

Neue Westfälische, Dienstag 14. Oktober 2008

VON LUCAS BRAUN

Brackwede/Dalbke. Mit Schubkarre, Sense und Gummistiefeln bewaffnet, machten sich sieben Angelfreunde aus Dalbke an die Arbeit. Einsatzort der Petrijünger war der Teich im Naherholungsgebiet Bockschatzhof im Süden Brackwedes.
Der 3,7 Hektar große Teich ist vom Dalbker Angelverein für zwölf Jahre gepachtet worden und steht den über 100 Mitgliedern offiziell ab dem 1. Januar 2009 als Vereinsgewässer zur Verfügung.
Bis jedoch die ersten Regenwürmer in dem Teich, der ursprünglich als Regenrückhaltebecken angelegt wurde, gebadet werden können, muss noch einiges erledigt werden. „Als erstes räumen wir hier gründlich auf, schneiden einige Angelplätze frei und befreien das Gewässer von Geäst“, erklärt Thomas Stahlsmeier, der Vorsitzende des Vereins.
Doch damit ist es noch lange nicht getan. Die Angelfreunde aus Dalbke bringen auch Verbotsschilder für Schwarzangler an, die an diesem Teich sehr häufig ihr Unwesen treiben. Letztendlich muss noch der Fischbestand des Teiches korrigiert werden. „Bei einem Probenangeln hat sich herausgestellt, dass es hier insgesamt viel zu viele kleine Fische gibt. Das Verhältnis von Raub- zu Friedfischen stimmt nicht“, erläutert Stahlsmeier. Deshalb werden in den kommenden Wochen durch einen Züchter Raubfische wie Zander und Hecht ausgesetzt. Die sollen sich dann an den kleinen Fischen gütlich tun, um das Verhältnis wieder in die Waage zu bringen.
Nach knapp drei Stunden haben die Angler aus Dalbke ihre Arbeit erledigt. Der Müll wird eingesammelt und der Teich anglerfreundlich hergerichtet. Geangelt werden kann jetzt allerdings immer noch nicht.
Bis sich das Verhältnis der Fische im Teich wieder angepasst hat, müssen die Dalbker Angler noch bis zum kommenden Frühjahr warten. „Ich freue mich schon richtig drauf, dann endlich hier, in unserem neuen Vereinsgewässer, zu angeln“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Achim Kluck.

Mehr Informationen unter: www.asv-dalbke.de
 

© 2004-2017 ASV Dalbke e.V. - Webmaster: Achim Kluck

 

wuerfel05

  Anglerinfos

 Fischerprüfung

 Fischarten in NRW

 Tipps + Tricks

 Angelfachbegriffe

 Fischrezepte

Informationen für den Angler

Fischrezepte von Aal bis Zander


 

Page Views
Counter
Besucher
Counter
seit Juni 2004