Sponsoren des ASV Dalbke e.V.

Unsere Sponsoren

wuerfel02 

Webtagebuch

Forum

Gästebuch

Kalender

Links

Awards

Impressum

Kontakt

Aktivitäten 2012

Aktivitäten 2012 Teil 2 Aktivitäten 2012 Teil 3

Osterangeln am Südstadtteich 06.04.2012

In diesem Jahr, am 6. April, fand zum 5. Mal das Osterangeln am Südstadtteich statt. Es wird von allen Mitgliedern sehr gerne wahrgenommen. Vor allen Dingen wenn die Wettervorhersage positiv ist kommen immer sehr viele Mitglieder. Es ist, von der Jahreshauptversammlung einmal abgesehen, dass erste „Treffen“ im Jahr.
Dieses Mal waren wieder viele Mitglieder zum Südstadtteich gekommen. Geangelt wurde von 7.30 Uhr bis 12 Uhr mit einer Rute. Fast alle waren mit den Bedingungen, die an dem Tag herrschten, voll zufrieden. Natürlich gab und gibt es immer wieder ein paar Angler die über ihren Fang – wenn sie denn überhaupt etwas gefangen haben – enttäuscht sind und die die Veranstaltung deshalb schon früher als geplant verlassen. Aber so ist das nun mal, nicht jeder Angeltag ist auch ein Fangtag.

Anangeln am Südstadtteich 22.04.2012

Zum Anangeln, welches am 22. April durchgeführt wurde, kamen nicht so viele Mitglieder, lediglich 8 Erwachsene und 3 Jugendliche fanden den Weg zum Südstadtteich.
Die magere Teilnahme lag sicher auch am schlechten Wetter, das an diesem Tag herrschte. Den ganzen Tag regnete es ununterbrochen, so dass das Angeln trotz entsprechender Kleidung keinen großen Spaß machte.
Wie immer wurden vor dem Beginn des Angelns die Platzkarten gezogen. Dann ging es an die Angelplätze wo eine halbe Stunde später die  ersten Köder ins Wasser gelassen wurden.
Obwohl Thomas Stahlsmeier seine Kamera mitgenommen und auch etliche Fotos gemacht hatte können hier keine gezeigt werden, denn als er die Bilder speichern wollte stellte sich heraus, dass die Speicherkarte kaputt war. So können die „Sieger“ nur namentlich genannt werden.
An erster Stelle stand Thorsten Husemann mit einem Fang von insgesamt 3.610 g. Zweiter wurde Michael Brunzel mit 3.140 g und Dritter wurde Andreas Foot mit 2.660 g. Es folgten: Thomas Stahlsmeier mit 2.260 g und Andre Teske mit 2.210 g. Die anderen 3 Mitglieder gingen leider leer aus.
Von den Jugendlichen fing Max Nasebandt-Schwarz Fische mit einem Gesamtgewicht von 150 g. Simon Jürgens fing Fische, die zusammen 70 g wogen. Der Dritte im Bunde, Philipp Vollmar fing leider keinen Fisch.
 

Königsangeln am Sennesee 03.06.2012

Die 3. Veranstaltung in diesem Jahr war das Königsangeln am 3. Juni zu der leider auch nur sehr wenige Mitglieder kamen.
Wir trafen uns morgens um 6 Uhr am Sennesee. Geangelt wurde von 6.45 Uhr bis 11.30 Uhr. Es war recht kühl und am Nieseln. Die Wettervorhersage sagte für den Tag leider wieder nichts Gutes voraus. Und tatsächlich öffnete Petrus ab 10 Uhr die Schleusen.

Trotz des miesen Wetters fingen einige Mitglieder (es waren 10 Erwachsene und 1 Jugendlicher gekommen) sehr gut. Diesmal gab es keine Pokale, sondern sogenannte Glas-Trophies, in Glas-Mahagoni und Silber Optik.

In den Beißpausen konnte man Wildgänse, Blässhühner und Haubentaucher, oder die wunderschöne Flora und Vegetation am Sennesee beobachten.

Am Ende der Veranstaltung, als von allen der Fang gewogen war und sich die Angler wieder an der Vereinshütte versammelten, wurden die Ergebnisse bekanntgegeben, und die Trophies überreicht.

Jan Heckl ging mit 2.130 g als Sieger hervor. Er bekam zusätzlich noch den Wanderpokal überreicht. Zweiter wurde Achim Kluck mit 1.970 g. Stewart Donovan belegte mit 1.410 g den dritten Platz.

Es folgten: Stjepan Schmidt mit 1.080 g, Christoph Tölke mit 1.070 g, Thomas Stahlsmeier mit 820 g und Ursula Kluck mit 50 g. Thorsten Husemann, Klaus Wolf und Michael Brunzel ging leider kein einziger Fisch an den Haken.
Auch unserem neuen Mitglied, Philipp Vollmar, der zum ersten Mal beim Königsangeln dabei war und die Jugendlichen vertrat, fing leider keinen Fisch.

Freundschaftsangeln mit dem ASV Heepen an der Orbke
 am 17. Juni 2012

Obwohl unser Verein ja über genügend eigene Gewässer verfügt geht man doch ab und zu gerne mal an ein „fremdes“ Gewässer zum Angeln.
Der ASV Heepen e.V. hatte uns zu einem Freundschaftsangeln mit anschließendem gemütlichem Beisammensein eingeladen. Einige unserer Vereinsmitglieder kennen den Teich an der Orbke vom Jugendangeln, welches dort seit ein paar Jahren jährlich stattfindet, schon. Sie kommen immer wieder gerne dort hin und dies nicht nur weil der Teich idyllisch liegt sondern weil man dort auch immer sehr gut fängt. Besonders die dicken Brassen und Karpfen sind bei den meisten Anglern beliebt. Ab und zu gelingt es einem auch ein paar der schönen Schleien oder einen fetten Aal an den Haken zu bekommen.

Sonntagmorgen trafen sich um 7 Uhr 8 Vereinsmitglieder vom ASV Heepen und 8 Angler vom ASV Dalbke. Das schlechte Wetter hatte sich für diesen Tag etwas verzogen, so dass keiner einen Angelschirm brauchte um sich vor etwaigem Regen zu schützen. Auch der kräftige Wind der letzten Tage hatte stark nachgelassen. Einem schönen Angeltag stand damit nichts im Wege.
Wie bei jeder Angelveranstaltung wurden die Plätze sozusagen „verlost“. Das heißt, jeder zog eine Karte auf der eine Nummer stand. Sie gab ihm seinen Angelplatz vor. Geangelt wurde von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr.

Obwohl unserem Verein inzwischen 4 Frauen angehören war Uschi Kluck die einzige Frau die mit von der Partie war. Sie erwischte, wie auch 2 andere Vereinsmitglieder, einen Platz auf der gegenüberliegenden Seite des Teiches, wo die Stege durch den vielen Regen der letzten Tage, sehr rutschig waren. Erst als die Sonne das Holz getrocknet hatte konnte man/frau es wagen sicheren Fußes darauf zu gehen.

Lars Hauptmann, der Vorsitzende des ASV Heepen, angelte nicht mit, sondern wanderte mit der Spinnrute um den Teich und konnte auch einen kleinen Hecht verhaften.
Wer mochte, konnte am Ende des Angelns seinen Fang vom Sportwart Thomas Herzig wiegen lassen. Für denjenigen, der den dicksten Fisch fing, gab es am Ende der Veranstaltung ein kleines Geschenk. Einige Angler hatten ihren Setzkescher jedoch umsonst nass gemacht. Ihnen ging kein Fisch oder nur kleine Fische an den Haken. Andere wiederum fingen recht gut.

Als das Angeln zu Ende war packten alle geschwind ihre Sachen zusammen und gingen auf die Terrasse des Vereinsheims. Dort qualmte schon der Grill, auf dem der Hüttenwart und heutige Grillmeister Hans Werner Büscher, Würsten und verschiedene Fleischstücke für die hungrigen Angler zubereitete. Wer Durst hatte – und wer hatte den nicht? – ging zum Kühlschrank, der mit verschiedenen Getränken gefüllt war.

Nach dem gemeinsamen Essen wurde der erfolgreichste Angler namentlich genannt: Es war – wie konnte es auch anders sein? - Thomas Stahlsmeier! Er hatte den schwersten Fisch, eine Brasse mit einem Gewicht von 2760 Gramm gefangen.

Aktivitäten 2012 Teil 2

© 2004-2017 ASV Dalbke e.V. - Webmaster: Achim Kluck

 

wuerfel05

  Anglerinfos

 Fischerprüfung

 Fischarten in NRW

 Tipps + Tricks

 Angelfachbegriffe

 Fischrezepte

Informationen für den Angler

Fischrezepte von Aal bis Zander


 

Page Views
Counter
Besucher
Counter
seit Juni 2004