Sponsoren des ASV Dalbke e.V.

Unsere Sponsoren

wuerfel02 

Webtagebuch

Forum

Gästebuch

Kalender

Links

Awards

Impressum

Kontakt

Aktivitäten 2005 Teil 1

 Aktivitäten 2005 Teil 2   Aktivitäten 2005 Teil 3 Aktivitäten 2005 Teil 4

Gemeinschaftliches Angeln (Anangeln) am Südstadtteich 2005

Am 10. April war es wieder soweit: Das Anangeln fand statt. Trotz des schlechten Wetters (Regen, Hagel, Schneeschauer, Wind) waren 29 Personen, davon 8 Jungangler erschienen. Dieses erste gemeinschaftliche Angeln im Jahr lockt eben auch die Stubenhocker aus dem Haus!

Pünktlich um 7 Uhr landeten die ersten Posen und Köder im Südstadtteich. Die ersten 2 ½ Stunden hatten die Fische auch reichlich Appetit, danach wollten sie nicht mehr so richtig beißen. Um trotzdem noch einige an den Haken zu bekommen waren List und Tücke angesagt. Wenn sie auf Maden nicht beißen wollten, dann probierte man es eben mal mit Rotwurm. Ging auch das nicht, wurde zur Futterschleuder gegriffen oder auch die Feederrute mit einem Futterkorb bestückt.
Achim Kluck hatte am Ende, was um 13 Uhr der Fall war, die meisten Weißfische gefangen, nämlich 3.400 g, womit er zum Tagessieger wurde. In den ersten 2 Stunden  des Angeln hatte Achim, kaum das der Köder im Wasser lag und die nächste Rute ausgeworfen werden konnte, schon einen Biss. Die Fische hielten ihn so auf Trapp, dass er zwischendurch nicht einmal eine Zigarette rauchen, geschweige denn ein Bier trinken konnte.

Gegen 10 Uhr kam ein Gast, Dirk Eichenrauch von den „Fischnasen“, zum Zuschauen. Zuerst gesellte er sich zu Achim und den beiden anderen Vereinsmitgliedern, dann ging er zu Uschi Kluck hinüber. Achim und Uschi hatten bisher nur übers "Forum" mit ihm Kontakt gehabt und er nutze die Gelegenheit sie an diesem Tag einmal persönlich kennen zu lernen. Er berichtete noch einmal, wie begeistert er von der Internetseite des ASV Dalbke sei. Außerdem beeindruckte ihn die tolle Gemeinschaft. Er verabschiedete sich mit den Worten, beim nächsten Infoabend im Mai ins Vereinshaus zu kommen, um noch andere Mitglieder persönlich kennen zu lernen.
Thorsten Husemann ging es nicht anders als Achim. Auch bei ihm bissen die Fische am laufenden Meter. Am Ende hatte er 2.300 g im Setzkescher und belegte damit den 3. Platz.

Thomas Stahlsmeier, der neben den beiden saß und sie um ihre Fänge etwas beneidete, musste sich am Schluss mit 1.100 g zufrieden geben. Das gleiche Ergebnis erzielte unser Jugendwart Meicel Geue. Andreas Athens fing an diesem Morgen eine schöne Schleie und kam am Ende auf ein Gesamtgewicht von 1200 g.

Christian Brock gab sich, wie alle anderen natürlich auch, große Mühe viele Fische in seinen Setzkescher zu bekommen, was ihm auch mit 2.800 g gelang. Mit diesem Ergebnis wurde er der 2. Tagessieger.

Alle anderen erwachsenen Teilnehmer lagen mit ihren Fängen unter der 1000 Gramm-Grenze. Obwohl sich Heike Lindert alle Mühe gab den Männer etwas Konkurrenz zu machen, bekam sie leider nur 800 g zusammen. Damit hatte sie aber immerhin 300 g Fische mehr gefangen als ihre Mutter, Uschi Kluck.
Bei den Jugendlichen lag Hakan Vural mit 900 g Weißfische an der Spitze, gefolgt von Marcel Paul mit 800 g. Christian Athens und Martin Pankoke mussten sich mit je 300 g zufrieden geben. Kevin Riedels Setzkescher enthielt zwar nur 200 g Weißfische, aber immerhin belegte er damit noch den 5. Platz unter den Jugendlichen.

An diesem Tag hat sich wieder einmal gezeigt, wie schön die Gemeinsamkeit ist und wie viel Spaß es macht zusammen zu angeln. Und alle Teilnehmer freuen sich schon heute auf das Königsangeln im Juni.


Der ASV Dalbke beim IG-Anangeln am Tallesee

Als der Termin 17.04.05 bekannt war, entschlossen sich Thomas, Achim und Uschi beim IG-Anangeln dabei zu sein. Beim Anangeln am Südstadtteich fragte Thomas die Anwesenden, ob noch jemand Interesse hätte am kommenden Wochenende mit zu angeln. Spontan entschlossen sich noch Christian Brock, Thorsten Husemann, Lukas Timm und Dieter Brink. Da 5 Teilnehmer eines Vereins als Team gewertet werden sollten, erklärten sich Uschi und Achim zur Einzelteilnahme bereit.

Das erfolgreiche Team vom ASV Dalbke: 7 Teilnehmer -  4 Pokale

Sonntagmorgen um 5.15 Uhr trafen wir uns auf dem Parkplatz der Discothek an der B 68. Mit  5 Wagen fuhren wir auf der A 33 nach Schloß Neuhaus zum Tallesee, wo wir pünktlich um 5.45 Uhr eintrafen. Bis auf Achim hatte noch keiner von uns an einem IG - Angeln teilgenommen und so waren wir sehr gespannt, was uns dort erwarten würde.
Kurz nach 6 Uhr waren dann endliche alle Teilnehmer da. Insgesamt waren 22 Teilnehmer gekommen. 17 Teilnehmer bildeten 4 Teams, die restlichen 5 traten als Einzelteilnehmer auf, wozu auch Achim und Uschi zählten.
Jeder Teamführer zog für sein Team eine Karte, die Einzelteilnehmer zogen selber einen Umschlag mit einem Zettel, auf dem ihr Angelplatz vermerkt war. Die Plätze waren in Sektor A bis E eingeteilt.
Trotz vorher gesagter Regenschauer blieb es den ganzen Tag trocken. Es wehte jedoch ein unangenehmer Ostwind, den besonders diejenigen abbekamen, die an der Westseite des Sees ihren Platz hatten, so auch Thomas mit der Nummer 15, Uschi mit der Nummer 18 und Achim mit der Nummer 21. Bis die Drei an ihrem Angelplatz waren, mussten sie mit ihrem Gepäck erst einmal die ganze Nordseite des Sees entlang laufen und noch einige Meter um die Ecke. Als sie ihre Angelplätze erreicht hatten, waren sie erst einmal geschafft.

Die Teilnehmer, die an der Nordseite saßen, hatten die besseren Karten, denn ihre Wegstrecke war nicht so weit. Außerdem spürten sie kaum den kalten Wind.
Um 7.15 Uhr begann das Angeln. Es blieb also jedem genügend Zeit, seine Angelsachen in aller Ruhe auszupacken und seine Ruten aufzubauen. Ein Setzkescher war Pflicht, denn die gefangenen Fische sollten anschließend wieder zurückgesetzt werden.
Erst zwei Tage vor dem Angeln waren Brassen eingesetzt worden, die sich hauptsächlich noch dort aufhielten, wo sie eingesetzt waren, nämlich an der Nordseite des Sees.
Aber egal wo die Teilnehmer ihre Köder auswarfen, so richtig beißen wollten die Fische an diesem Tag nicht. Deshalb blieben auch die großen Fänge aus.
Ein Teilnehmer fing unverhofft eine Forelle von 2660 g. Sie muss wohl sehr ausgehungert gewesen sein, denn sie probierte erst die Maden des einen Anglers, ließ sich aber nicht landen, denn der Haken riss ab. Dann schwamm sie zum nächsten Angler, der sie ebenfalls nicht fangen konnte. Auch seinen Haken behielt sie im Maul. Trotzdem machte sie sich über die Maden des dritten Anglers her, was ihr dann jedoch zum Verhängnis wurde. Als er sie landete, staunte er nicht schlecht, dass die Forelle 3 statt eines Hakens im Maul hatte!
Als um 11.15 Uhr das Angeln vorbei war, schien sogar die Sonne. Auf der Nordseite des Sees war es inzwischen so warm, dass einige ihre dicken Jacken und Pullover auszogen.

Bevor es an die Preisverteilung ging, gab es erst einmal etwas zu essen. Rainer Bleck von der IG grillte Bratwürstchen, dazu gab es Kartoffelsalat. Es wurde kräftig zugegriffen, denn alle waren schon morgens um 4 oder 4.30 Uhr aufgestanden und hatten noch nicht gefrühstückt. Dementsprechend groß war der Hunger der Teilnehmer.
Als alle gesättigt waren, warteten sie gespannt auf die Preisverteilung. Insgesamt gab es 15 Pokale. Von unseren 7 Teilnehmern erhielten 4 einen Pokal! Dieter Brink für den 2. Platz im Sektor A und Christian Brock für den 2. Platz. im Sektor C. Uschi und Achim Kluck waren beide im Sektor E. Uschi erhielt einen Pokal für den 1. Platz und Achim für den 3. Platz.

Nach der Preisverteilung fuhren einige Teilnehmer sofort nach Hause, doch die meisten blieben noch ein Stündchen, wo sie in gemütlicher Runde ihr Bier oder ihre Cola austranken und sich lebhaft unterhielten.

Um 13 Uhr machten auch wir uns glücklich, aber auch erschöpft, auf den Heimweg. Die Veranstaltung der IG Bielefeld hat uns allen sehr gut gefallen und es war bestimmt nicht die letzte, an der wir teilnahmen!

Weitere Fotos vom IG Anangeln gibt es unter Fotos 2005

Aktivitäten 2005 Teil 2
 

© 2004-2017 ASV Dalbke e.V. - Webmaster: Achim Kluck

 

wuerfel05

  Anglerinfos

 Fischerprüfung

 Fischarten in NRW

 Tipps + Tricks

 Angelfachbegriffe

 Fischrezepte

Informationen für den Angler

Fischrezepte von Aal bis Zander


 

Page Views
Counter
Besucher
Counter
seit Juni 2004