Sponsoren des ASV Dalbke e.V.

Unsere Sponsoren

wuerfel02 

Webtagebuch

Forum

Gästebuch

Kalender

Links

Awards

Impressum

Kontakt

Aktivitäten 2005 Teil 2

 Aktivitäten 2005 Teil 1 Aktivitäten 2005 Teil 3 Aktivitäten 2005 Teil 4

Königsangeln 2005 am Sennesee

Dieses Jahr hatten wir den Termin fürs Königsangeln um 3 Wochen vorverlegt und zwar fand er drei Tage nach Fronleichnam am Sonntag, den 29.05. statt. Einige Mitglieder, die gerne dabei gewesen wären, nutzen ihn zusammen mit dem „Brückentag“ für ein langes Wochenende mit der Familie aus. Trotzdem kamen 23 Teilnehmer, davon 7 Jugendliche, an diesem schönen warmen Sonntag zum Sennesee.

Die Tage vorher war es sehr heiß gewesen, teilweise erreichte das Thermometer die 34°C-Marke, aber in der Nacht zum Sonntag hatte es sich etwas abgekühlt, so dass das Angeln bei angenehmen Temperaturen stattfinden konnte. Vor dem Beginn des Angelns wurden (wie immer) erst einmal die Plätze abgesteckt.
Früher zogen die Teilnehmer einen Zettel, auf der die Nummer des Angelplatzes angegeben war. Dieses Mal gab es keine Nummer zu ziehen, sondern (neu!) eine Fangkarte, welche anschließend wieder abgegeben werden musste.
Die Fangkarten waren mit der Nummer des Angelplatzes versehen. Jeder musste, nachdem er eine Karte gezogen hatte, seinen Namen mit Adresse und am Ende des Angelns das Gesamtgewicht seines Fanges eintragen.
Kurz nach 6 Uhr hatten alle Teilnehmer ihre Karte und gingen zu ihren Plätzen. Es wurde von 6.30 Uhr bis 12.30 Uhr geangelt.

Die Angler konnten in dem glasklaren Wasser des Sennesees viele Fische wie Karpfen, Schleien, Barsche und Hechte beobachten, aber der Appetit der Fische schien an diesem Tag nicht besonders groß zu sein. Es wurde 1 Karpfen, etliche Rotfedern und Barsche gefangen.
Außerdem landete ein kleiner Bruthechthecht im Kescher und ein halbstarker Hecht wurde von einem Jungangler 10 Minuten nach dem Ende der Angelzeit gefangen. Beide wurden schonend zurückgesetzt und dürfen weiter wachsen.

Bei den Erwachsen belegte Christian Brock mit 2700 g den ersten Platz, gefolgt von Georg Smolarek mit 1100 g. Thomas Stahlsmeier belegte mit einem Fanggewicht von 700 g den 3. Platz.

Leider reichten die 600 g Fanggewicht von Alfred Koroll nicht mehr für einen Pokal , aber immerhin blieb er nicht Schneidern, wie viele seiner Angelkollegen.
Martin Pankoke fing einen Karpfen von 2300 g und bekam den Pokal für den 1. Platz unter den Jugendlichen überreicht.

Unser „Neuling“ Jannik Schlüer hatte ebenfalls Erfolg. Er belegte mit einem Fanggewicht von 250 g den 2. Platz, gefolgt von Michael Pankoke, der den Pokal für den 3. Platz erhielt.

Es war eine gelungene Veranstaltung, obwohl die Fische nur sehr vereinzelt bissen, was sicher auch an den heißen Temperaturen lag, die ein paar Tage vorher herrschten.
Sicherlich sind die Fangaussichten beim Nachtangeln, welches am 02. Juli stattfindet, wieder besser.

Nachtangeln am Sennesee 02.07.2005

In diesem Jahr fand das Nachtangeln am Samsatag, den 02.07.2005 in der Zeit von 20:00 - 01:00 Uhr am Sennesee statt.
Insgesamt waren 26 Mitglieder gekommen, davon 8 Jugendliche. Ebenso war es für einige Mitglieder das erste Mal, dass sie beim Nachtangeln des ASV Dalbke dabei waren. Dirk Eigenrauch war sogar erst 3 Wochen vorher in den Verein eingetreten und feierte sozusagen seine Premiere am Sennesee.
Der Startschuss sollte eigentlich um 18:00 Uhr sein, aber aufgrund des relativ schönen und warmen Wetters entschied man sich jedoch, diesen nach hinten zu verschieben und sich zunächst mit Bratwürstchen, Salaten und Getränken zu stärken. Marcus und Andreas sorgten dafür, dass die Bratwürstchen goldbraun auf die Teller kamen.

Gegen 19:00 Uhr wurden dann die Platzkarten gezogen, und jeder machte sich auf den Weg zu „seinem“ Angelplatz, damit um 20:00 Uhr das Nachtangeln beginnen konnte.

Die Jugendlichen blieben am bzw. um das Vereinshaus herum und bezogen immer zu zweit eine Angelstelle.
Zudem entschieden sich viele Teilnehmer aufgrund des milden und trockenen Wetters über Nacht zu bleiben und am Sonntagmorgen zusammen am Vereinshaus zu frühstücken.

Nachtangeln05_19

Zum Ende des Nachtangelns konnte leider keiner der Teilnehmer einen Fisch vorweisen.
Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse am Vereinshaus wurde dann von einigen Teilnehmern eingehend diskutiert, woran es wohl gelegen hat, dass keiner einen Fisch landen konnte.

War es die Witterung oder war es die schwankende Wassertemperatur der letzten Tage? Waren die Fische nicht in Beißlaune oder war das „Angebot“ an Ködern zu groß? Es wurde sogar die Vermutung geäußert, dass die Fische zuvor aus dem Sennesee „entfernt“ wurden, damit keine Preise verteilt werden müssen.
Woran es auch gelegen haben mag, dass in der Nacht kein Fisch den Weg zu einem der vielen Köder fand, im nächsten Jahr werden alle einen neuen Versuch starten, einen Fisch landen und präsentieren zu können.

Als wir am anderen Morgen beim Frühstück zusammen saßen, hörten wir, dass diejenigen, die es bis zum anderen Morgen ausgehalten hatten, letztendlich doch noch einen Erfolg verbuchen konnten. So fing unser Vorsitzender Thomas einen schönen Portionskarpfen und Peter mit der Spinnrute einen Hecht von 63 cm. Ein Zeichen dafür, dass wohl doch nicht alle Fische aus dem Sennesee „entfernt“ wurden!

Aktivitäten 2005 Teil 3
 

© 2004-2017 ASV Dalbke e.V. - Webmaster: Achim Kluck

 

wuerfel05

  Anglerinfos

 Fischerprüfung

 Fischarten in NRW

 Tipps + Tricks

 Angelfachbegriffe

 Fischrezepte

Informationen für den Angler

Fischrezepte von Aal bis Zander


 

Page Views
Counter
Besucher
Counter
seit Juni 2004