Sponsoren des ASV Dalbke e.V.

Unsere Sponsoren

wuerfel02 

Webtagebuch

Forum

Gästebuch

Kalender

Links

Awards

Impressum

Kontakt

Aktivitäten 2008 Teil 3

Aktivitäten 2008 Teil 1 Aktivitäten 2008 Teil 2

Arbeitseinsatz am Dalbker Teich, Sennesee und Südstadtteich 2008

Angeln ist eine feine Sache: Man genießt die Natur, erfreut sich am Gesang der Vögel, genießt die Beschaulichkeit des Sonnenuntergangs, schaut am Abendhimmel den Mond und die Sterne an und bekommt Herzklopfen, wenn ein Fisch gebissen hat.
Doch um die schöne Natur zu genießen bedarf es auch einiger Anstrengung. Alle Angelvereine veranstalten neben dem An- und Abangeln, Königsangeln, Nachtangeln etc. auch eine Säuberungsaktion ihrer Teiche. Wir Angler achten immer sehr darauf, dass wir unsere Angelplätze sauber hinterlassen, doch es gibt viele Mitbürger, die ihre „Altlasten“, wie Autoreifen, Plastikeimer, Flaschen und Dosen, am und im Teich entsorgen.
Am 14.9.08 wurden der Dalbker Teich und der Sennesee gesäubert. In der am Sennesee bereitgestellte Mulde kam einiges an Müll zusammen. Zusätzlich wurden an unserem Vereinshaus die Schilder unserer Sponsoren gereinigt, das Grundstück gründlich aufgeräumt und die Angelstellen am Haus freigeschnitten.

Arbeitseinsatz am Sennesee

Arbeitseinsatz am Sennesee

Arbeitseinsatz am Sennesee

Arbeitseinsatz am Sennesee

Mulde am Sennesee

Eine Woche später, am 21.9.08 war der Südstadtteich in der Sennestadt dran.
Schon morgens um 7 Uhr waren die ersten Mitglieder vor Ort und machten sich auch sogleich ans Werk.
Für die Aktion wurde einige Tage vorher der Wasserstand des Teiches um ca. 50 cm gesenkt, so dass es nun gut möglich war am Rand mit Gummistiefeln in den Teich zu gehen, um Äste, Kraut und natürlich auch wieder viel Müll herauszuholen.
Auch dieses Mal stiegen diejenigen, die über eine Wathose verfügten, in den Teich um das viele Kraut, das sich im Laufe des Jahres gebildet hatte, heraus zu ziehen.

Beim Absenken des Wasserstandes wurde ein altes Fahrrad gefunden, das tags zuvor aus dem Wasser gezogen und ans Ufer gelegt wurde. Doch am Samstag war es – oh Wunder! – plötzlich verschwunden.
Auch unsere „Krautharke“, die uns schon Jahre zuvor gute Dienste geleistet hat, kam wieder zum Einsatz. Wenn auch sonst nicht erlaubt ist mit einem Boot auf den Teichen und Seen zu fahren, dieses Mal durfte wieder gepaddelt werden. Mit dem Boot wurde die „Krautharke“, an der ein dickes Seil hing, zum gegenüber liegenden Ufer des Teichs gebracht und dort auf den Grund gelassen.  Danach wurde sie mit Motorkraft langsam zurück zum Ausgangspunkt gezogen. Hier warteten schon einige Mitglieder um das Kraut abzumachen.

Gegen 14 Uhr waren alle mit ihrer Arbeit zufrieden, sah der Teich doch um einiges besser aus als zuvor.
Insgesamt waren es 30 Mitglieder (Erwachsene und Jugendliche), die mithalfen und denen es zu verdanken ist, dass der Teich wieder einen schönen Anblick bietet und gut zu beangeln ist.
Der Tag wurde auch gleich genutzt, um einige Angelstellen von überhängenden Ästen zu befreien, so das nun wieder gefahrfreies Auswerfen der Angelruten möglich ist.
Nun ist der Südstadtteich wieder in einem Zustand, über den sich nicht nur wir Angler, sondern auch die vielen Spaziergänger und Erholungssuchende in der Sennestadt freuen können. Und auch der Sennesee und der Dalbker Teich bieten einen schönen Anblick – bis die nächsten Spaziergänger ihre mitgebrachten Sachen achtlos wegwerfen.
Der nächste Arbeitsdienst findet am Samstag, den 11.10.2008 an unserem neuen Vereinsgewässer dem Bockschatzteich statt.

Erster Arbeitseinsatz am Bockschatzteich

Foto: Kerstin Panhorst / Westfalen-Blatt
 

Am Samstag, den 11.10.2008 fand der erste Arbeitsdienst an unserem neuen Vereingewässer, dem Bockschatzteich statt. Hinweisschilder wurden angebracht, Müll eingesammelt und einige Angelplätze wurden freigeschnitten.

Auch Reporter der Neuen Westfälischen und des Westfalen-Blatt kamen an diesem Vormittag an den Teich, um über unsere Arbeit zu berichten. Am Montag und Dienstag erschienen dann folgende Artikel:

Westfalen-Blatt: Hechte und Zander gegen Weißfische
Neue Westfälische: Hechte für Bockschatzhof


Abangeln am Südstadtteich 12.10.2008

Wieder war ein Jahr vergangen und das Abangeln stand an. Schon bevor der „Startschuߓ gegeben wurde, hatte der Gewässerwart die Angelplätze mit Schildern, auf denen eine Nummer stand, versehen.
Gegen 7.30 Uhr waren 11 Erwachsene und 3 Jugendliche eingetroffen, die am Abangeln teilnehmen wollten. Sie zogen eine „Platzkarte“ und gingen dann zu der angegebenen Stelle, wo sie ihre Angelsachen auspackten.
Um 8.00 Uhr hieß es dann „Anfangen!“, d.h. die Angelruten durften ausgeworfen werden. Nun hieß es für jeden Teilnehmer so viele Fische wie möglich zu fangen. Zwei Stunden lang bissen sie auch recht gut, dann setzte eine leichte Flaute ein.

An manchen Angelstellen tummelten sich sehr viele Fische, an anderen wiederum waren kaum welche anzutreffen, geschweige denn an den Haken zu bekommen.
Die 3 Jugendlichen, die jeder mit nur einer Rute fischen durften, saßen auf der Seite des Teiches, wo der Mönch steht. Eigentlich ist es ein recht guter Platz, doch an diesem Sonntagmorgen wollten die Fische nicht so recht. Maikel Rüter fing immerhin 400 g und wurde damit der Sieger unter den Jugendlichen. Yassin Jebahin gingen lediglich drei Fische von insgesamt 40 g an den Haken. Dylan Gellert blieb an diesem schönen Sonntagmorgen ohne Fang. Dennoch bekamen sie alle einen Preis überreicht. Fazit: Die Teilnahme am Gemeinschaftsangeln lohnt sich auf jeden Fall!
Es wurde bis 12.30 Uhr geangelt, dann hieß es „Ruten reinholen!“

Bei den Erwachsenen machte Martin Lillmanntöns mit 2.350 g das „Rennen“. Christian Brock folgte ihm mit 2.200 g auf den 2. Platz. Thorsten Husemann belegte mit 1.950 g den 3. Platz. Heike Lindert übertraf Achim Kluck, dessen Fang 1400 g auf die Waage brachte, mit 20 g. Thorsten Stahlsmeier musste sich mit 1.350 g zufrieden geben. Es folgten Stjepan Schmidt mit 600 g, Ursula Kluck mit 380 g und Dirk Eigenrauch mit 300 g.

Nachdem die Fänge gewogen und die Preise verteilt waren wurde noch ein klein wenig geplaudert bevor es nach Hause ging.

Mit dem Abangeln ist zwar offiziell das Angeljahr zu Ende, aber jeder professionelle Angler weiß, dass es jetzt erst richtig spannend wird, denn nun beginnt die eigentliche Raubfischzeit.

© 2004-2017 ASV Dalbke e.V. - Webmaster: Achim Kluck

 

wuerfel05

  Anglerinfos

 Fischerprüfung

 Fischarten in NRW

 Tipps + Tricks

 Angelfachbegriffe

 Fischrezepte

Informationen für den Angler

Fischrezepte von Aal bis Zander


 

Page Views
Counter
Besucher
Counter
seit Juni 2004